heinrichs weikamp


Im Jahr 2004 gründeten Christian Weikamp und Matthias Heinrichs die Firma heinrichs weikamp.

In der Tauchszene wurden sie durch den Digital Adapter bekannt, der den Anschluss von analogen Unterwasserblitzen an digitale Kameras ermöglichte. Mit dem OSTC brachten die Entwickler den weltweit ersten Tauchcomputer auf Open-Source-Basis auf den Markt und erschufen damit ein Gerät für erfahrene Taucher, dessen Rechenmodell bis ins Detail transparent und konfigurierbar ist. Seitdem schreitet die Entwicklung der OSTC-Tauchcomputer stetig voran. Die aktuelle Produktpalette von heinrichs weikamp umfasst neben der OSTC-Reihe ein Lampensystem bestehend aus der Tanklampe hw80 und den LED-Lampen hw10 und hw20, einen ppO2 Monitor und das hw HUD zur Rebreather-Überwachung sowie verschiedene Digital Adapter und Remote Slave Units (RSU) zum Auslösen von Blitzen aus großer Entfernung.

Sämtliche Produkte von heinrichs weikamp werden in Freiburg im Breisgau hergestellt.


x