OSTC 4

High-End Tauchcomputer
1.195,00 €
Lieferzeit: 4 Wochen
inkl. 19% MwSt.
zzgl. Service- und Versandkosten

Keine Kompromisse

Bei unserem neuen High-End Tauchcomputer sind wir keine Kompromisse eingegangen: Der OSTC 4 vereinigt ein brilliantes Weitwinkel- Display mit einer konkurrenzlosen Akkulaufzeit.

Das Weitwinkel-Display des OSTC 4 setzt neue Maßstäbe: Es hat mit seinen 800 mal 480 Pixel eine wesentlich höhere Bildauflösung als das anderer Tauchcomputer. Seine brillianten Farben und die kristallklare Schrift sind so auch bei sehr schlechten Sichtverhältnissen bestens abzulesen. Das Glas ist optisch an das Display gebondet, so entstehen selbst bei starkem Sonnenlicht keine Reflektionen.

Trotz der hohen Display-Leistung gibt es in der Akku-Laufzeit des OSTC 4 keine Einbußen, wie das bei heinrichs weikamp schon immer Tradition ist. Satte 40 Stunden läuft der OSTC 4 im Tauchbetrieb, im Stand-by mehr als zwei Jahre. Von solchen Werten können vergleichbare Tauchcomputer im Großformat nur träumen. Auch bei der Rechenleistung wurde nicht gespart. Ein 32Bit Dual- Core-Prozessor liefert die nötige Power, um in Echtzeit mehrere Rechenmodelle bereitzustellen. So kann während des Tauchgangs vom Bühlmann-Modell ZH-L16+GF zu VPM-B gewechselt werden.

Verpackt ist das Ganze in ein edles Aluminium-Gehäuse, das auch starken Beanspruchungen standhält. Drei in das Gehäuse integrierte Sensortaster erleichtern die Bedienung mit dicken Handschuhen und Ringsystemen..

Der OSTC 4 wird vollständig in Deutschland entwickelt und produziert. Er ist das Ergebnis langjähriger Erfahrung und ständiger Verbesserung. Zusätzlich zeichnet er sich durch kostenlose Firmware- Updates, ein interaktives Anwenderforum sowie schnellen Service und kompetenten Support aus..

3D-Kompass

Alle Tauchcomputer haben einen neigungskompensierten 3D-Kompass mit Peilung.

Bungee-Befestigung

Bei alle Tauchcomputer können die Vorteile der einfachen und robusten Bungees genutzt werden.

LCD-Monitor

Alle Tauchcomuter haben ein hochauflösendes IPS LCD-Display mit Umgebungslichtsensor.

Merkmale

Edle Aluminium-Optik

Aus einem Block gefräst, extrem stabil und langlebig

Hochauflösendes Weitwinkel-Display

Das optisch gebondete Display bietet auch bei sehr schlechten Sichtverhältnissen brilliante Farben und klare Anzeigen

Lange Akkulaufzeit

Bis zu 40 Stunden Laufzeit im Tauchmodus bei dauerhaft beleuchtetem Display, Stand-by über zwei Jahre

Bühlmann ZH-L16+GF und VPM-B

Zwei Rechenmodelle für alle Bedürfnisse des Tech-Tauchens, gleichzeitige Berechnung in Echtzeit

Modi

Open Circuit und Closed Circuit mit festem Setpoint (oder O2-Überwachung über das optionale hw HUD)

Multigas (Full Trimix)

Fünf frei einstellbare Gase (eins zusätzlich im Tauchmodus)

Einstellbare Parameter

u. a. Dekomodellkonfiguration, Warnmeldungen, GF-Werte und Helligkeitsstufen

Intuitive Menüführung

Übersichtlich und selbsterklärend

Bluetooth-Verbindung

Einfaches Auslesen und Verbinden mit PC, Mac und Smartphone.

Firmware und Updates

Kompatibel mit sehr vielen Logbuch-Programmen. Kostenlos und Open Source.

3D Ansicht


Technische Daten

Prozessor 32Bit Dual-Core
Datenspeicher 32 MegaByte Flash
Anzeigen Hochauflösendes Breitbild-Display (IPS LCD) mit Umgebungslichtsensor, optisch gebondet, Blickwinkel: 160°, Auflösung: 800 x 480 Pixel Größe: 3,2” (79 mm Bildschirmdiagonale)
Anschlüsse Bluetooth Smart Ready (2.0 und 4.0), optischer Port (Nass-Stecksystem)
Sensor Kombinierter Druck/Temperatursensor, 3D Kompass (neigungskompensiert), Helligkeitssensor
Stromversorgung Wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku (vom Benutzer wechselbar), bis zu 40 Stunden Betrieb, Standby 2+ Jahre
Bedienelemente Drei integrierte Sensor-Taster
Gehäuse Aus dem Vollen gefräst und hart-eloxiert, schlagfeste Glasscheibe
Abmessungen 87 mm x 86 mm x 23 mm
Gewicht 290 gr.
Einsatztiefe 200 Meter
PC Software DivingLog, Mac-Dive, Subsurface, OSTC- Planner, DiveMate u.v.m.
Lieferumfang OSTC 4 Tauchcomputer, Firmware by heinrichs weikamp, Ladepad (kabelloses, induktives Laden), Bungee, stabile Neoprenbox, Display-Schutzfolie (bereits installiert)
Zubehör optional Optisches Kabel für hw HUD

FAQ

Kann ich die Rückwand an meinem OSTC selber wechseln?
Beim OSTC 2, OSTC 3, OSTC sport, OSTC cR und dem OSTC 4 kann die Backplate selbst gewechselt werden. Als Ersatzteil gibt es Backplates in unserem Onlineshop oder auf Bestellung per E-Mail. Der OSTC 2N muss zum Tausch der Rückwand eingeschickt werden.
Wie wechsle ich die Schutzfolie bei meinem Tauchcomputer?
Das Display sollte absolut sauber sein - abwischen mit Spiritus hilft hier erst einmal. Dann sollte die Folie eher rasch von einer Seite zur anderen aufgebracht werden - rasch deshalb, weil sich sonst wieder kleine Stäubchen aus der Luft auf dem Display oder der Folie festsetzen können. Mit einem weichen fusselfreien Tuch die Folie vorsichtig (eventuell kreisförmig) andrücken und dabei von der Seite der Folie, die zuerst aufgebracht wurde, zu den anderen Rändern hin arbeiten und eventuell vorhandene Luftbläschen nach außen hin wegdrücken. Manchmal sind noch ganz kleine Luftbläschen vorhanden (sehen dann aus wie ein kleiner Nebel) - diese verschwinden meist aber innerhalb weniger Tage, ohne weiter beachtet werden zu müssen.
Womit wird versendet?
Wir versenden Pakete in der Regel mit DHL. Je nach Land (und Kundenwunsch) kann gegen Aufpreis auch mit UPS oder DHL Express versendet werden. Briefe werden mit der Deutschen Post versendet.
Wie lange ist die Gewährleistung?
Wir haben eine eingeschränkte Gewährleistung von zwei Jahren auf alle unsere Produkte. Bei Problemen mit einem Gerät kontaktieren Sie uns bitte direkt per E-Mail - auch nach dem Ablauf von zwei Jahren kümmern wir uns um Ihre Angelegenheit.

Support

Hier finden Sie Support und Software für Ihren OSTC Tauch Computer.



Das Forum: forum.heinrichsweikamp.com
Diving Log: www.divinglog.de
Subsurface: subsurface-divelog.org
OSTC Tools: ostctools.angermayr.net
OSTC Planer: www.ostc-planner.net
DiveMate USB: confitek.de
Mac-Dive: www.mac-dive.com

 
 
 
Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns unter: info@heinrichsweikamp.de