Fragen und Antworten (FAQ)

Die häufigsten Fragen und ihre Antworten.

The most frequently asked questions and thier answers.

Wie lange ist die Gewährleistung?
Wir haben eine eingeschränkte Gewährleistung von zwei Jahren auf alle unsere Produkte. Bei Problemen mit einem Gerät kontaktieren Sie uns bitte direkt per E-Mail - auch nach dem Ablauf von zwei Jahren kümmern wir uns um Ihre Angelegenheit.
Der Batterieladestatus fällt nach wenigen Tauchstunden auf 50 % oder direkt nach einem Update ist die Batterie laut Anzeige leer.
OSTC 2C, 2N (Geräte ohne hwOS): Wenn der CF74 Wert auf 1800 gesetzt ist, fällt der Batterieladestatus innerhalb von 30 Stunden auf Null. Zur Problemlösung den Wert CF74 auf zum Beispiel 3600 setzen. Dieser Wert gibt die Kapazität des eingebauten Akkus an. OSTC 4: Bei einem RTE-Update während des Firmware-Updates wird die Information über den Batterieladestatus gelöscht und zeigt eine leere Batterie an. Das Gerät muss zur Aktualisierung des Batterieladestatus komplett geladen werden. Ein RTE-Update wird nicht bei jedem Firmware-Update durchgeführt.
Datum und Uhrzeit haben sich verstellt.
Betrifft OSTC 3 und OSTC sport. Wenn die Batterie gewechselt wird, kann es möglich sein, dass Datum und Uhrzeit neu eingestellt werden müssen. Gegebenenfalls ist das auch nach einem Firmware-Update notwendig.
Der Tauchcomputer schaltet sich nicht ein.
OSTC 2, 2C, 2N, 4: Der Computer kann mit einem Magnet neu gestartet werden. Das funktioniert aber nur, während der Computer aufgeladen wird.
Kann ich die Rückwand an meinem OSTC selber wechseln?
Beim OSTC 2, OSTC 3, OSTC sport, OSTC cR und dem OSTC 4 kann die Backplate selbst gewechselt werden. Als Ersatzteil gibt es Backplates in unserem Onlineshop oder auf Bestellung per E-Mail. Der OSTC 2N muss zum Tausch der Rückwand eingeschickt werden.
Ich bekomme keine Bluetooth-Verbindung

Überprüfen Sie, ob Ihr Gerät richtig gekoppelt wurde und der richtige COM Port ausgewählt ist (Zum Finden des COM Port gibt es einen eigenen FAQ-Eintrag). Weitere Informationen gibt es im Forum.

Die einzelnen Schritte sind

-> am PC den Bluetooth-Modus starten (auf den entsprechenden Button drücken)

-> Bluetooth-Modus am OSTC starten ('Start Bluetooth' drücken)

-> 'Gerät hinzufügen' am PC wählen -> gefundenes Gerät (die letzten Ziffern der Seriennummer werden angezeigt) anklicken, dann auf 'weiter' -

> Bei älteren Betriebssystemen im nächsten Fenster 'Kupplungscode eingeben' auswählen.

-> Falls Kupplungscode erforderlich, diesen eingeben (dieser ist standardmäßig '0000')

 

Das weitere Vorgehen ist je nach Software unterschiedlich, zum Beispiel OSTC Companion -> Companion starten -> 'OSTC ...' als Modell auswählen -> den richtigen Com-Port bei den Einstellungen (Zahnrad-Button links neben der Modellauswahl) eingeben

Wie finde ich den COM Port unter MS Windows?
Den richtigen Com-Port finden Sie, indem sie zunächst den Bluetooth-Button an Ihrem PC anklicken. Dann -> Geräte anzeigen -> rechter Mausklick aufs angezeigte Gerät -> nun wird bei 'Hardware' unter 'Name' der richtige Com-Port angezeigt -> diesen dann bei den Einstellungen im OSTC Companion auswählen ODER -> im Gerätemanager nachsehen: Der oberste Com-Port, der bei "standardmäßige Seriell-über-Bluetooth-Verbindung" angezeigt wird, ist der richtige. ODER -> während der Installation des Gerätetreibers auf das Fortschrittszeichen klicken - dort wird dann auch der Com-Port gezeigt. ODER -> 'weitere Bluetooth-Optionen' drücken und dann den 'ausgehenden' Port übernehmen
Der OSTC lädt nicht optimal auf dem Ladepad.
Bitte beachten Sie, dass das angeschlossene Ladegerät (Steckeradapter oder PC, etc) mindestens 1A Output haben sollte. Um die optimale Ladeposition zu finden, verschieben Sie das Ladepad unter dem OSTC sehr langsam, bis Sie die geeignete Stelle gefunden haben. Die Anzeige im Display des OSTC reagiert etwas zeitversetzt. Sobald dann die gelbe Anzeige im Display bzw. die grüne LED am Ladepad dauerhaft leuchtet, ist die beste Position gefunden. Ein schnelles Blinken der grünen LED der aktuellen Ladepads bedeutet, dass der Akku schon vollständig geladen ist und ein Laden nicht erforderlich ist.
Kann ich bei Problemen meinen Tauchcomputer gleich zu Ihnen schicken?
Bei eventuell auftretenden Problemen ist es sinnvoll, sich erst mit uns (bzw. mit dem Händler, bei dem Sie das Gerät erworben haben) kurz per E-Mail in Verbindung zu setzen – häufig kann geholfen werden, ohne dass Ihr Gerät eingeschickt werden muss.
Was muss ich bei einer Einsendung beachten?
Versenden Sie Lieferungen an uns bitte ausreichend frankiert. Das eingesendete Gerät sollte gut verpackt werden. Legen Sie unbedingt eine kurze Fehlerbeschreibung (z.B. eine Kopie Ihrer E-Mail, die Sie zuvor an uns geschickt haben), Ihre E-Mail-Adresse und die Rücksendeadresse bei. Bitte senden Sie uns die Rücksendeadresse auch per E-Mail. Nach Möglichkeit bitte auch den Kaufbeleg beilegen. Bitte legen Sie Zubehör mit dazu, wenn dieses einen Einfluss auf den Einsendegrund haben könnte. Bei Rücksendungen aus Nicht-EU Ländern kontaktieren Sie uns bitte zuvor per E-Mail, damit wir Ihnen Hinweise zu den erforderlichen Zollunterlagen geben können.
Wie wechsle ich die Schutzfolie bei meinem Tauchcomputer?
Das Display sollte absolut sauber sein - abwischen mit Spiritus hilft hier erst einmal. Dann sollte die Folie eher rasch von einer Seite zur anderen aufgebracht werden - rasch deshalb, weil sich sonst wieder kleine Stäubchen aus der Luft auf dem Display oder der Folie festsetzen können. Mit einem weichen fusselfreien Tuch die Folie vorsichtig (eventuell kreisförmig) andrücken und dabei von der Seite der Folie, die zuerst aufgebracht wurde, zu den anderen Rändern hin arbeiten und eventuell vorhandene Luftbläschen nach außen hin wegdrücken. Manchmal sind noch ganz kleine Luftbläschen vorhanden (sehen dann aus wie ein kleiner Nebel) - diese verschwinden meist aber innerhalb weniger Tage, ohne weiter beachtet werden zu müssen.
Die Tasterempfindlichkeit entspricht nicht meinen Wünschen.
OSTC 2: Sie können die Tasterempfindlichkeit für jeden Taster einzeln im Menü einstellen. Höhere Werte bedeuten, dass ein höherer Druck notwendig ist, um den Taster auszulösen. OSTC 4: Die Taster können global im Menü eingestellt werden. Eine höherer Wert bedeutet, dass der Taster empfindlicher und schneller reagiert.
Wie kalibriere ich den Kompass meines OSTC Tauchcomputers?
Aktivieren Sie die Kompass-Kalibrierung im Menü. Nach Aufruf des Menüpunktes bewegen Sie den Kompass langsam innerhalb von 60 Sekunden mehrmals um jede der drei Achsen (X-, Y- und Z-Achse). Die Kalibrierung endet nach Ablauf dieser Zeit automatisch. Die Reihenfolge der Bewegungen ist nicht wichtig. 
Halten Sie den Tauchcomputer während der Kalibrierung von allen metallischen Gegenständen fern (mindestens 50 Zentimeter Abstand). Zur Vorgehensweise gibt es auch ein ausführliches Video auf unser Facebook Seite. Bitte besuchen Sie unsere Facebook-Seite
Wie tausche ich die Bungee-Gummibänder an meinem Gerät?

Es gibt ein ausführliches Video auf unser Facebook Seite. Bitte besuchen Sie unsere Facebook-Seite

Sind die OSTC Tauchcomputer auch für Sporttaucher geeignet?
Unser OSTC sport richtet sich speziell an Sporttaucher. Unsere weiteren Tauchcomputer können ebenfalls von Sporttauchern benutzt werden, was auch häufig vorkommt. Dabei wird zwar nicht das volle Potenzial der Geräte ausgereizt, allerdings profitiert man dabei von größeren Displays und zusätzlichen Funktionen bei einer ebenfalls übersichtlichen Menüführung.
Womit wird versendet?
Wir versenden Pakete in der Regel mit DHL. Je nach Land (und Kundenwunsch) kann gegen Aufpreis auch mit UPS oder DHL Express versendet werden. Briefe werden mit der Deutschen Post versendet.
Versendet Ihr weltweit?
Wir versenden prinzipiell weltweit. Aufgrund unserer Erfahrungen würden wir für bestimmte Regionen (Mittlerer Osten, Zentralamerika, ...) einen Versand mit einem Expresskurier empfehlen. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie glauben, dass eine normale Lieferung mit DHL problematisch werden könnte oder Ihr Land nicht im Shop aufgeführt ist.
Kann bestellte Ware bei Lieferungen ins Ausland als Geschenk deklariert werden?
Leider nein.
Kann ich den Akku in meinem Gerät selber wechseln?
ppO2 Monitor, OSTC 2 / 2N / 2C: Bei diesen Geräten ist es nicht möglich, den Akku selbst zu wechseln - das Gerät muss zu uns geschickt werden, da der Akku mit einem Spezialmaterial gegen eindringendes Wasser gesichert ist. Wir wechseln den Akku umgehend (nach Ablauf der Garantie des Akkus gegen eine kleine Gebühr und Übernahme der Versandkosten) und testen gleichzeitig Ihr Gerät. OSTC 4 / Mk.2 / DR5: Entsprechendes technisches Verständnis, vorsichtige Vorgehensweise und das richtige Werkzeug vorausgesetzt, kann hier der Akku selber gewechselt werden. HUD, OSTC3 / sport: Diese Geräte haben keinen Akku! Das Gerät ist für den Wechsel der Primärbatterie durch den Benutzer ausgelegt. Tauchlampen hw10 / 20 / 80: Hier ist die Einsendung erforderlich.
Kann ich die (nicht wiederaufladbare) Batterie in meinem Gerät selbst wechseln?
Alle unsere Geräte mit Batterie sind so konstruiert, dass die Batterie selbst gewechselt werden kann. Entfernen Sie den Batteriefachdeckel und entnehmen Sie die verbrauchte Batterie. Legen Sie eine neue Batterie der Größe AA mit dem Pluspol voran in das Batterie­fach ein. Überprüfen Sie den O-Ring auf Beschädigungen und ob er richtig sitzt. Schrauben Sie den Batteriefachdeckel zu - aber drehen Sie ihn nicht mit Gewalt fest. Nach dem Batteriewechsel erscheint das Menü New Battery (Neue Batterie). Geben Sie an, ob Sie die alte Batterie erneut, eine neue 3,6V-Batterie oder eine 1,5V-Batterie eingelegt haben. Durch diese Angabe kann der Tauchcomputer den verbleibenden Batteriestatus genauer messen und berechnen. Falls Sie einen falschen Wert eingegeben haben, können Sie ihn im Menüpunkt Reset unter Reset Battery ändern.Verwenden Sie möglichst nur hochwertige AA-Batterien, z. B. Lithium- oder Alkali-Mangan-Batterien. Zur Vorgehensweise gibt es auch ein ausführliches Video auf unser Facebook Seite. Bitte besuchen Sie www.facebook.com/heinrichsweikamp/videos
Wie führe ich ein Firmware-Update an meinem Tauchcomputer durch?
Für fast alle Modelle stellen wir dazu den OSTC Companion zur Verfügung, der kostenlos auf unserer Homepage heruntergeladen werden kann. Bei älteren Geräten ist gegebenfalls der kostenlose Tiny Bootlader notwendig oder gar keine gesonderte Software. Weiterführende Informationen finden Sie im Forum sowie in den FAQ-Einträgen zur Erstellung einer Bluetooth-Verbindung und zum Auswählen des richtigen COM-Ports. Die Firmware selbst kann von unserer Seite heruntergeladen werden. Alternativ gibt es Drittsoftware, die sogar automatisch die aktuelle Firmware herunterlädt und anschliessend Ihren OSTC aktualisiert, wie zum Beispiel die kostenlose Logbuch-Software Subsurface. Informationen dazu auf unserer Homepage in der Rubrik Software. OSTC 2 / 3 / sport / cR / 4: http://forum.heinrichsweikamp.com/read.php?6,14509
Wie kann ich die Sprache von meinem OSTC 2 / 3 / 4 / cR / sport ändern?
Die Sprache kann im Menü (-> Settings -> Sprache) geändert werden. Beim OSTC4 und OSTC sport stehen alle Sprachen direkt zur Verfügung. Bei den Tauchcomputern OSTC 2, 3 and cR ist aus Speicherplatzgründen nur Deutsch und Englisch in der vorinstallierten Firmware enthalten. Die Sprachen Französisch und Italienisch sind in einem korrespondierenden Firmwarepaket enthalten. Dieses können Sie von unserer Webseite herunterladen und auf Ihrem Gerät direkt installieren.
Wie ändere ich die Sprache bei älteren OSTC Tauchcomputern?
Bei älteren Tauchcomputer gibt es die Firmware in verschiedenen Sprachen. Bitte laden Sie die aktuelle Firmware in der gewünschten Sprache herunter und installieren diese.
Wie schließe ich einen Analogblitz an meine Digitalkamera an?
Mit Hilfe unseres kleinen Digitaladapters können analoge Blitze auch mit Digitalkameras weiterverwendet werden. Der Digitaladapter wird außerhalb des Gehäuses installiert, so dass er vom internen Blitz der Kamera angestrahlt wird. Dabei kopiert er rückkopplungsfrei den internen Blitz auf den externen Blitz. Es findet eine von der Kamera gesteuerte TTL-Belichtung statt. Belichtungsreihen mit manuellen Blitzen sind nun nicht mehr nötig.
x